Donnerstag, 16. Februar 2012

Ursula Poznanski: Fünf


Die Kommissare Beatrice Kaspary und Florin Wenninger werden zu einem Leichenfund gerufen. Auf der Weide eines Kuhbauern wurden die sterblichen Überreste einer jungen Frau entdeckt, die unterhalb eines Felsens liegt. Und das mit gefesselten Händen, da scheidet ein Unfall sofort aus. Es sieht so aus, als wurde die Frau vom Felsen geschubst. Dann entdeckt Beatrice Zeichen auf den Fusssohlen der Toten. Sie entpuppen sich als Koordinaten. Aufgemalt? Nein, eintätowiert!
Bald stellt sich heraus, dass die Tote Frau, die Nora Papenberg heißt seit fünf Tagen vermisst wird. Außerdem wartet auf Beatrice und Florin ein grausiger Fund in dem Cache, der an den Koordinaten der Tätowierung auf die beiden wartet, und ein Rätsel, das sie zur nächsten Station führen soll...
Der Thriller begleitet, bis auf wenige Ausnahmen, Kommissarin Beatrice Kaspary. Und die hat nicht nur mit dem Fall und ihren privaten Problemen als alleinerziehende, geschiedenen Mutter zu kämpfen, sondern auch mit einem verständnislosen Chef. Doch der charmante und rücksichtsvolle Florin hält Bea gerne den Rücken frei.
Bereits das Cover ist ein hingucker für Krimi- und Thrillerfans. Schön gestaltet und düster, mit dem Nebelverhangenen Waldrand und der Krähe auf dem Zaun im Vordergrund. Und auch die Kapitelüberschriften passen perfekt zum Buch: Koordinaten.
Dies war mein erstes Buch von Ursula Poznanski. Doch sie hat mit ihrer flüssigen, detailreichen und äußerst anschaulichen Erzählweise, die sich bereits in der Leseprobe angekündigt hatte, einen Fan gewonnen. Protagonisten und „Spielorte“ wurden beim Lesen in meinem Kopf regelrecht lebendig. Die Autorin greift in dieser Geschichte den Trend „Geocaching“ auf. Etwas, von dem ich schon gehört hatte, und nach dieser Lektüre, die mit einigem Hintergrundwissen darüber gespickt ist, werde ich es wohl bald einmal ausprobieren.
Den Täter hatte ich bereits vor Beatrice Kaspary enttarnt, was wohl auf meine Krimi-Leidenschaft von früher zurückzuführen ist ;-)
Dennoch bleibt es bis zum Schluss spannend!
Bleibt die Frage nach dem Titel offen... Fünf... Anzahl der Caches? Anzahl der Opfer? Lasst euch überraschen! Es lohnt sich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen