Montag, 16. April 2012

Amy Plum - Von der Nacht verzaubert


Die 16jährige Kate Beaumont Mercier verliert durch einen schrecklichen Autounfall ihre Eltern und zieht mir ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Die beiden Schwestern könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Georgia sich ins Pariser Nachtleben stürzt und täglich auf einer anderen Party tanzt, verkriecht Kate sich in ihrem Zimmer und tröstet sich mit ihren Büchern über den Verlust hinweg.
Als sie langsam wieder beginnt, ins Leben zurückzufinden, fällt ihr in einem Cafe der attraktive Vincent auf. Schon bald kommen sich beide näher und Kate kann ihr Glück kaum fassen, dass dieser wunderbare junge Mann ausgerechnet mit ihr zusammensein möchte. Doch schon bald wird Kate klar, dass Vincent nicht der ist, der er zu sein scheint.

Eine wunderbar detailverliebt geschilderte Fantasy-Liebesgeschichte! Während man Zeuge sein darf, wie sich Kate und Vincent näher kommen und versuchen ihre Hindernisse zu meistern, erwacht der Schauplatz Paris im Hintergrund regelrecht zum leben. Großartig! Es wirkt, als würde man selbst neben  Vincent durch Paris spazieren. Hierbei hilft natürlich auch, dass man das ganze aus Kates Ich-Perspektive aus erlebt.
Auch die Idee finde ich bezaubernd. Eine Fantasy-Geschichte mit einer erfrischenden neuen Idee, die ganz ohne Vampire und Werwölfe auskommt.
Lasst euch überraschen, welches "Fabelwesen" ihr in diesem Roman trefft. Ich versichere euch, ihr werdet es lieben!
Auch das Cover ist wunderschön gestaltet. Und die hier abgebildeten Rosenranken ziehen sich durch das Ganze Buch, was es beim Lesen zu einem weiteren Genuss macht.
Dies ist der Auftakt einer Trilogie, dennoch wirkt dieses Buch in sich geschlossen. So dass man nicht allzu neugierig zurückgelassen wird. Trotzdem werden die Folgebände schnellstmöglich in meinen Besitz wandern :)

Absolute Leseempfehlung vom mir!

Fazit: Eine wunderbare Liebesgeschichte mit einer großartigen neuen Fantasy-Idee!

Bewertung: ★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen