Montag, 21. Mai 2012

Ivar Leon Menger - Darkside Park: Ankunft in Porterville


In Porterville, Maryland geschehen seltsame Dinge. Viele Menschen verschwinden spurlos, nur wenige tauchen nach kurzer Zeit wieder auf. Dann allerdings sehr verwirrt und ohne Orientierung. Und warum gibt es in der Stadt mit außergewöhnlich niedriger Kriminalitätsrate so viele Obdachlose?
Vor Jahren wurde der St. Helena Park, auch bekannt als Darkside Park dichtgemacht und bebaut. Doch was geht in diesem Areal wirklich vor?

Das Autorenteam, das dieses Buch bzw. das dazugehörige Hörbuch geschrieben haben, haben sich eine außergewöhnliche Geschichte ausgedacht. Es werden die Schicksale verschiedenster Einwohner Portervilles aus der Ich-Perspektive beleuchtet. Und der Leser wird auf die Folter gespannt, denn so Richtig erfährt man nicht, was im mysteriösen Darkside Park geschieht, erhält jedoch immer wieder kleine Tipps.
Was mir weniger gefallen hat, ist die Sprunghafte Erzählweise während der Beschreibung der einzelnen Schicksale. Das brachte mich immer wieder aus dem Tritt und ein flüssiges Lesen war so leider nicht möglich.

Fazit: Ein spannender Thriller in außergewöhnlicher Erzählweise mit einigen Schwächen, den man nicht unbedingt gelesen haben muss, jedoch aufgrund der geringen Seitenzahl (184) zwischendurch in einem Rutsch durchlesen kann.

Bewertung: ★★★☆☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen