Dienstag, 24. Juli 2012

Gail Carriger: Entflammte Nacht (Lady Alexia 3)

Nachdem Alexia von ihrem Ehemann verstoßen wurde, schlüpft sie bei ihrer Familie unter, die nichts von der Schwangerschaft und der darauffolgenden Tragödie weiß. Doch Alexias Schwester gönnt niemandem auch nur das Schwarze unter den Fingernägeln und sorgt dafür, dass Squire Loontwill Alexia des Hauses verweist. Lady Alexia und ihr ungeborenes Kind sind nun nicht nur Obdachlos, sondern werden auch wiederholt Opfer verschiedener Mordanschläge durch die Vampire. Sie sieht sich gezwungen, ihre Heimat zu verlassen um in Italien einige Antworten über ihren Zustand zu erhalten.
Eine nicht ganz ungefährliche Reise...

Gail Carriger bleibt ihrer Linie treu und schreibt Lady Alexias Geschichte in gewohnt spannendem und detailverliebtem Stil weiter. Die Hauptprotagonisten sind nach wie vor sympathisch und authentisch. Es gibt ein Wiedersehen mit allen bekannten und liebgewordenen Personen. Nur Lord Akeldama wird aus gutem Grund vernachlässigt. Dafür wird die Erfinderin Madam Lafoux zu einer treuen Begleiterin Alexias. Auch Biffi bekommt eine wichtige Rolle in der Geschichte und ich bin guter Hoffnung noch mehr über diese Personen in den folgenden Romanen zu erfahren.
Die Wortgefechte zwischen Lord und Lady Maccon bleiben in diesem Band logischerweise aufgrund der Handlung auf der Strecke, doch das ändert nichts daran, dass mich das Buch in gleicher Weise wie die Vorgängerbände begeistert hat.

Fazit: Eine gelungene Fortsetzung, die Lust auf noch mehr von dieser Reihe macht.
Absolute Leseempfehlung von mir!

Bewertung: ★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen