Montag, 20. August 2012

Lissa Price: Starters


In einer undefinierten Zukunft herrschen für uns unvorstellbare Zustände in den USA. In einem bis vor einem Jahr andauernden Krieg wurden tödliche Sporen als Waffe eingesetzt und aufgrund einer zweifelhaften Impfpolitik überlebten nur zwei Altersgruppen: Kinder und Jugendliche, sogenannte "Starters" und Senioren, die meisten weit über Hundert Jahre alt, die als "Enders" bezeichnet werden. Die Mehrzahl der Kinder, die keine der privilegierten Enkel reicher Enders überlebt haben und die noch nicht in unmoralische Arbeitslager gesteckt wurden, kämpfen täglich auf der Straße ums Überleben. Eine Davon ist die sechzehnjährige Callie Woodland, die mit ihrem Bruder und einem Freund in einem verlassenen Wohngebäude haust, bis sie dort rausgeworfen werden. Als sie keinen anderen Ausweg mehr sieht, vertraut sie ihren Körper der "Body Bank" an, der ihre jugendliche Hülle für viel Geld an Enders vermietet, die dadurch für einige Zeit wieder jung sein können. Callie erhofft sich ein fettes Honorar am Ende ihrer Vertragszeit, doch das System ist nicht fehlerlos und ihre "Mieterin" verfolgt eigene Ziele...

Lissa Price hat in dieser Dystopie eine außergewöhnliche und neue Idee wirklich sehr gut umgesetzt. Kurze und rasante Kapitel fesseln den Leser an dieses Buch. Die Protagonistin Callie, die man hier in Ich-Perspektive bei ihrem kniffligen Kampf ums Überleben begleiten darf, war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Die Autorin schreibt in einem spannenden, flüssigen und einfachen Stil, wodurch ich das Buch in wirklich kurzer Zeit verschlungen hatte.
Entfernt man den Schutzumschlag dieses Buches, erhält man ein in seidig schimmerndes Blau gebundenen Schmuckstück, das mir persönlich besser gefällt, als der düstere, futuristische Umschlag.
Das dicke Papier der Seiten lassen dieses Buch wie einen dicken Wälzer aussehen, doch die knapp 400 Seiten sind wirklich flott gelesen.
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil, und bin gespannt wie es Callie weiterhin ergeht.

Fazit: Eine großartige, fesselnde Dystopie die sich vor anderen Berühmtheiten dieses Genres nicht verstecken muss! Absolute Leseempfehlung von mir!

Bewertung: ★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen