Freitag, 28. September 2012

Adena Halpern: Die 10 besten Tage meines Lebens


Als Alex beim nächtlichen Spaziergang mit ihrem Hund von einem MINI Cooper niedergemäht wird, kommt Sie in den Himmel. Gleich beim Schlangestehen vor dem Himmelstor lernt sie den attraktiven Adam kennen, der durch einen Herzinfarkt ums Leben kam. Zu Alex' großer Freude trifft sie im Himmel nicht nur auf liebe Verwandte, sonder wohnt auch noch Tür an Tür mit Adam. Und ihr neues Haus: Ein Traum! Mit begehbarem Kleiderschrank voller Designerklamotten. Alex wird schnell klar, dass da ein Haken dran sein muss, denn sie hat ja nichts tolles geleistet da unten auf der Erde. Kurz darauf werden ihre schlimmsten Befürchtungen wahr. Ihr Schutzengel teilt ihr mit, dass Sie einen Aufsatz über die 10 Besten Tage ihres Lebens schreiben soll, anhand dem geprüft wird, ob sie im 7. Himmel bleiben kann oder in den 4., einen wenig luxuriösen umsiedeln muss...

Mit viel Witz und Ironie beschreibt Adena Halpern hier die Geschichte der verwöhnten Alex, Tochter aus gutem Haus. Aus deren Ich-Perspektive erfährt man so einiges über das ausschweifende Leben der 28jährigen. Jeder ihrer zehn besten Tage überraschte mich aufs Neue. Der flüssige Schreibstil und die Art der Erzählung erledigten ihr Übriges, und so las ich das Buch quasi "in einem Rutsch" durch.
Alex, die im Laufe der Geschichte eine positive Wandlung durchlebt, und ihre liebenswert verrückten Großeltern waren mir sofort sympathisch.
Leider waren mir zu viele Wiederholungen in den ausschweifenden Erzählungen von Alex, und etwas mehr detaillierte Beschreibungen hätte ich mir gewünscht.
Adena Halperns Bild des Himmel hat mir wiederum sehr gut gefallen. So lässt es sich schon sehr schön Leben, äh... gewissermaßen ;)

Fazit: Ein witziges, flott zu lesendes Buch für zwischendurch. Hierfür gibt es ganz klar eine Leseempfehlung von mir!

Bewertung: ★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen