Donnerstag, 15. November 2012

Meg Cabot: Peinlich, Peinlich, Prinzessin! (Plötzlich Prinzessin 09)


Nicht nur, dass Mias große Liebe Michael nach Japan abgereist ist, und Lilly ihr die Freundschaft gekündigt hat, jetzt taucht auch noch eine böse Website auf, die gemeine Gerüchte über die Prinzessin verbreiten. Mia vergräbt sich zu Hause mit Kater Fat Louie im Bett und fällt in ein tiefes Loch. Doch bereits Eleanor Roosevelt verbreitete den Rat: "Jeden Tag eine mutige Tat". Also lässt sich Mia auf Sachen ein, die sie sonst nie gewagt hätte: Eine Shoppingtour mit Lana Weinberger zum Beispiel. Aber ein Date mit Verehrer JP geht dann doch zu weit. Oder?

Mia trauert um ihre zerstörte Liebe und die zerstörte Freundschaft zu Lilly. Und es ist schön mitzuerleben, wie sie die Situation trotzdem meistert und sich weiterentwickelt und neue Freundschaften schließt, die man in den vergangenen 8 Bänden nicht für möglich gehalten hätte.
Es bleibt weiterhin spannend und Meg Cabot bleibt dem Tagebuchstil treu. Doch in diesem Band erstmals mit einem ernsthafteren Unterton, was Mias Depression anbelangt.

Fazit: Eine großartige Überleitung zum Finalen 10. Band. Die Spannung steigert sich sogar noch. Absolute Leseempfehlung von mir!

Bewertung: ★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen