Dienstag, 19. März 2013

Jacquelyn Frank: Gideon - Schattenwandler 02 (HB)


Seit tausend Jahren dient der Schattenwandler Gideon seinem Volk als Heiler und wurde stets für seine Weisheit und Besonnenheit geachtet. Doch er verfiel Magdalegna, der Schwester des Dämonenkönigs, und bedrängte sie mit seiner Leidenschaft. Beschämt über seinen Mangel an Beherrschung zog sich Gideon von seinem Volk zurück. Als jedoch Nekromanten Magdalegnas Leben bedrohen, muss Gideon erneut ihr Vertrauen gewinnen, um sie und sein Volk zu retten...

Nicht nur ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Dieses Mal liegt der Fokus auf dem Heiler Gideon und der schönen Geistdämonin Magdalegna. Obwohl der Titel besagt, dass es hier um Gideon geht, wird doch meist aus der Sicht Magdalegnas geschildert. Und auch von Isabella und Jacob aus Teil 1 der Schattenwandler-Reihe erfährt man mehr. 
Wie auch schon der erste Teil wird "Gideon" von Tanja Geke gelesen. Zwar flüssig und kurzweilig, doch hat mir auch hier wieder Missfallen, welche seltsamen Stimmen sie den einzelnen Protagonisten gegeben hat...
Auch die Hauptperson, Gideon, war mir sehr unsympathisch. Was möglicherweise auch an seiner grauenvollen Tonlage liegt.
Es passiert auch lange Zeit sehr wenig in Richtung der Nekromanten und den abberufenen Dämonen. Etwa 90% der Geschichte geht es wirklich nur um die schleichende Liebesgeschichte und die zurückgehaltenen Gefühle zwischen Magdalegna und Gideon. Hier hätte ich mir Action gewünscht.
Und wie auch schon im ersten Teil nahmen vor allem zum Schluss die Kürzungen überhand. Ich hatte zuletzt das Gefühl, ganze Kapitel zu verpassen. Und das ausgerechnet dann, als es endlich spannend wurde...

Fazit: Meine Begeisterung über die Sprecherin hält sich in Grenzen. Da ich den 3. Teil auch schon hier liegen habe, werde ich mir "Elijah" auch noch anhören, und danach entscheiden, ob ich mit dieser Reihe weitermachen soll oder nicht... Vielleicht sollte ich mir lieber die Bücher ansehen...

Bewertung: ★★☆☆☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen