Donnerstag, 6. Juni 2013

Josephine Angelini: Goddess (Divine 03)



Es ist geschehen: Die vier Häuser sind durch göttliche List vereint und die Götter des Olymp frei, die Erde zu besuchen und zu zerstören. Ares starb durch Helens Hand und auch Zach verlor sein Leben auf dem Schlachtfeld. Helen macht sich auf in die Unterwelt, um Zachs Seele zu retten und begegnet erneut Hades, der ihr so einige Lektionen lehrt, die sie noch dringend benötigen wird. Lucas und Orion buhlen derweil um Helens Liebe, doch die Entscheidung fällt Helen äußerst schwer, liebt sie doch beide. Und sie benötigt auch beide an ihrer Seite, denn die Götter vergreifen sich an Menschen und beginnen, unsere Welt zu zerstören...

Es war wieder ein wunderbarer Genuss mit Helen, Lucas, Hector und Orion gegen die Götter und den großen Zirkel des Schicksals zu kämpfen, der wie ein Damoklesschwert über den Scions hing. Aber es war auch ein schwerer Abschied, denn dies ist der letzte Teil von Josephine Angelinis großartiger Trilogie über die jungen Halbgötter. 
Und wie auch schon die ersten beiden Teile habe ich diesen gemeinsam mit zwei Freundinnen in einer Leserunde auf englisch gelesen, wieder eine schöne Erfahrung. Auch wenn ich etwas vorausgeeilt bin. Das Buch war aber auch zu spannend, und ich habe mich dabei ertappt, wie ich mehr als einmal vor Überraschung und Mitgefühl laut aufgeschrien hab. Die Autorin fesselte mich sosehr ans Buch, dass es mich immer wieder magisch anzog. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Die Sprache wie auch schon bei den Vorgängern flüssig und leicht verständlich. Mein Wörterbuch blieb dieses Mal fast komplett außen vor ;)
Der großteil der Protagonisten sind mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. Und ich weiß schon jetzt, dass ich diese göttliche Trilogie eines Tages wieder zur Hand nehmen werde und mich noch einmal von der Geschichte verzaubern lassen.

Ein großer Dank geht wieder an meine Mädels Tanja und Sabine: Mit euch zu lesen, gibt dem ganzen noch das Tüpfelchen auf dem i!!! Es war mir wieder eine riesen Freude! :)

Fazit: Ein großartiger, spannender und mitreißender Abschluss der Trilogie. Dieses Buch hat seinen Platz auf meiner Favoritenliste redlich verdient. Absolute Leseempfehlung von mir!

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen