Samstag, 12. Oktober 2013

Linda Belago: Im Land der Orangenblüten (Surinam 01)


Ein schrecklicher Unfall macht die neunjährige Juliette Vandenberg 1850 zur Waise. Ihr Onkel schert sich nicht um das Mädchen und steckt Julie in ein strenges Internat. Einzig zu Weihnachten darf sie die Familie besuchen. Für Julie eher ein Graus denn eine Freude.
Um seine Schulden zu tilgen verheiratet Onkel Wilhelm die knapp 18jährige an seinen Geschäftspartner Karl Leevken, der mit Julies reichlicher Mitgift seine Plantage sanieren will. So reist Julie in die Kolonie nach Surinam, und nicht nur das Land ist ihr Fremd. Ihr in den Niederlanden so galanter und charmanter Ehemann entwickelt sich bereits während der Reise zurück in einen kalten und grausamen Despoten...

Was für ein spannendes und herzzerreißendes Buch! Linda Belago beschreibt ihren Lesern die grausame Kolonialzeit der Niederlande in einem fesselnden und detailreichen Stil, der einen nicht mehr los lässt. Kurze, abwechslungsreiche Kapitel tun ihr übriges dazu, diesen Roman zu einem Pageturner zu machen.
Julie ist auf anhieb sympathisch und wirkt sehr authentisch. Bei man einer ihrer Entscheidungen hätte ich am liebsten aufgeschrien, doch hatten die Frauen in jener Zeit leider wenig Handlungsspielraum.
Mehrere der im Buch vordergründig behandelten Sklaven schloss ich ebenfalls gleich ins Herz.
Im krassen Gegensatz dazu steht Karl, der aus purer Berechnung Julie etwas vorspielt um sie auf seine Seite zu ziehen und sich dann in einen egoistischen Widerling verwandelt.
Die Autorin hat bereist eine Fortsetzung um die Plantage Rozenburg in Surinam geschrieben, die ich sicher auch bald in den Händen halten werde.

Das Ende dieses Buchs wirkt leider etwas übereilt, als hätte die Autorin zu viel auf zu wenig Seiten gequetscht. Dennoch überwiegt für mich das Positive und ich sehe über diese Schwäche bei der Bewertung hinweg.

Fazit: Eine wundervoll erzählte Geschichte über die Kolonialzeit der Niederlande und über eine Mutige junge Frau. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung "Die Blume von Surinam".
Absolute Leseempfehlung von mir!

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen