Sonntag, 17. November 2013

Joanne K. Rowling: Die Märchen von Beedle dem Barden


Beschreibung:
Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht? In- und auswendig. Die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat. Die jedem Zaubererkind zur guten Nacht vorgelesen werden. Die Hermine mit Albus Dumbledores altem Buch vererbt bekam. Und die Harry Potter fast zu spät gelesen hat. Denn ein wertvoller Hinweis daraus rettete ihm am Ende das Leben - im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten. 
Jetzt sind fünf dieser Märchen endlich auch Muggel-Lesern zugänglich. Eine Sternstunde für Millionen von Potter-Fans überall auf der Welt. Und für alle sonstigen Muggel, die einen siebten Sinn für zauberhafte Geschichten haben.

In diesem 110-Seiten Büchlein finden wir neben dem aus "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" bekannten Märchen der drei Brüder die dem Tod begegnet sind vier weitere Märchen der magischen Welt aus der Feder von Joanne K. Rowling. 

Wie auch die Märchen der Muggel ist die magische Version relativ kurz und bringt den jungen Lesern und Zuhörern gern gesehene Tugenden wie Bescheidenheit, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit und mehr nahe.
Da ich das Buch aus der Bibliothek geliehen habe, hab ich keineswegs das Gefühl für den recht Stolzen Preis von 12,90 zu wenig bekommen zu haben. Dass der Erlös aus dem Verkauf dieser Bücher an eine Kinderhilfsgruppe geht, sollte all jenen jedoch ein großer Trost sein.
Ich für meinen Teil habe dieses Buch genossen, auch die manchmal etwas ausschweifenden Kommentare unseres Lieblings-Schulleiters Albus Dumbledore. 
Liebevoll illustriert ist diese Sammlung auch ein besonderer Hingucker neben den Harry-Potter Bänden im Bücherregal.

Fazit: Für eingefleischte Harry Potter-Fans wie mich ein absoluter Leckerbissen.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen