Samstag, 22. März 2014

George R.R. Martin: Die Königin der Drachen (Das Lied von Eis und Feuer 06)


Während die Wildlinge um Jon einen Weg über die Mauer gefunden haben und sich die Situation im Norden mehr und mehr zuspitzt, dreht sich im Süden der Sieben Königreiche das Spiel um Throne weiter. Robb Stark kämpft erfolgreich weiter, muss sich allerdings schwerwiegenden Entscheidungen stellen. Derweil führen Bran und seine Freunde den gefährlichen Weg gen Norden fort und Arya muss weitere Umwege auf ihrem Weg nach Hause in Kauf nehmen. Und auch Daenerys jenseits der Meerenge und die Lennister-Sippe bleiben nicht untätig...

Muteten die Erzählungen im 5. Band "Sturm der Schwerter" ruhiger an, so treibt der Ausnahme-Autor sein grandioses Fantasy-Epos im 6. Band fulminant voran. 
Mehrere Lose Enden und offene Fragezeichen werden aufgegriffen und runden langsam aber Sicher einige Charaktere ab. So erfährt man beispielsweise endlich etwas mehr über Jon Schnees Mutter, und auch die Macht der Roten Frau und Lord Beric' Begleiter Thoros von Myr nimmt genauere Formen an.
All das wird abgerundet durch Daenerys' Streif- und Kriegszug durch die Sklavenstädte. 

Derweil sich meine Sympathien für die Stark-Geschwister weiter ausbauen, darf sich auch Jaime Lennister weiterhin unter meinen Lieblingen auf dieser Liste tummeln. Sogar sein Zwergen-Bruder Tyrion bekommt einen Fuß in die Tür. 
Das Ende macht den Leser nochmal so richtig Neugierig. Und so lässt der 7. Band bei mir nicht lange auf sich warten.

Reihenfolge:
06. Die Königin der Drachen
07. Zeit der Krähen
08. Die dunkle Königin
09. Der Sohn des Greifen
10. Ein Tanz mit Drachen


Fazit: FEUER UND BLUT!
Nach wie vor wird mir nicht langweilig bei diesen Büchern. Genauso wenig wie die großartige Erzählweise George R.R. Martins. Dies ist nun die 6. Absolute Leseempfehlung für sein High-Fantasy-Epos. Auf zu Teil 7!

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen