Montag, 21. April 2014

Micha Krämer: Willi und das verborgene Volk (Willi 02)


Nachdem Siegfrieds Grab und das Drachenei geborgen wurden, laden Professor König und Adalbert Onkel Ewald, Willi und seine Freunde nach Island ein. Da Antonia beim Bergen des letzten Drachen einer der Ringträger war, sollen unsere Freunde beim Ausbrüten des Eis helfen.
Schnell bemerken Willi, Toni, Ralle und Husti nach der Ankunft dass ihnen altbekannte Verfolger auf der Spur sind. Und auch ihre Gastgeber scheinen etwas seltsam zu sein. Ob das Drachenei hier wirklich sicher ist...?

Das zweite gemeinsame Abenteuer von Willi, Ralle, Husti und Antonia, die mittlerweile bei Onkel Ewald auf dem Hausboot lebt. Letzterer und sein Hund Felix sind natürlich auch wieder mit von der Partie. Dieses mal verlassen die 5 Deutschland und reisen in die Sagenumwobene Insel Island, die auch bald ihrem Ruf gerecht wird. Es warten einige Überraschungen auf unser junges Quartett.

Und wieder schafft es Mich Krämer dem Leser ganz locker nebenbei etwas Hintergrundwissen zu vermitteln. Und zwar so, dass es vor allem auch nachhaltig neugierig macht, was Sagen und Örtlichkeiten angeht. Der Schreibstil gewohnt flüssig und in angenehmer Größe für die Kids.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Micha Krämer mit seinen Willi-Büchern eine wichtige Lücke im Leseangebot für Kinder - vor allem für die Jungs - geschlossen hat.

Fazit: Weiter so! Wieder ein Buch von Micha Krämer, dass den Leser wunderbar mitreißt und das Kopfkino ankurbelt. Absolute Leseempfehlung von mir!

Reihenfolge:
01. Willi und das Grab des Drachentöters
02. Willi und das verborgene Volk
03. Willi und das Geheimnis der Ostseepiraten

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen