Samstag, 13. September 2014

George R.R. Martin: Zeit der Krähen (Das Lied von Eis und Feuer 07)


Während in Königsmund der Tod Tywin Lennisters entdeckt wird, ruft Aeron Graufreud auf den Eiseninseln ein Königsthing ein. Viele wollen des toten Balon Graufreuds Nachfolger werden.
Und auch in Dorne wird es unruhig, denn die Sandschlangen - Oberon Martells Töchter - wollen Rache für ihren toten Vater. Doch der Gichtgeplagte Fürst Doran will einen Krieg mit Königsmund nicht riskieren. So werden dort andere Pläne geschmiedet, wie auch auf der Mauer, denn der neue Lord Kommandant Jon Schnee braucht nicht nur Männer, sondern auch einen Nachfolger für Maester Aemon. Eine perfekte Aufgabe für Samwell Tarly, oder nicht...?

George R.R. Martins grandioses Epos wird immer ausladender. Nicht nur auf die verschiedensten Bereiche Westeros' muss man sich konzentrieren, auch Daenerys Targaryens Rolle in den Freien Städten nimmt immer mehr Raum ein. Also hat sich der Bestseller-Autor bei diesem Buch auf wenige Charaktere beschränkt: Jaime, Cersei, Brienne, Arya, ein paar Graufreuds. Auf ein Wiedersehen mit Dany, Jon und Bran müssen wir auf eins der nächsten Bücher warten.
Der Stil des Autors ist unverändert sprachgewandt und spannend. Dennoch war dies für mich der bisher schwächste Teil der Reihe, denn Cersei wird mir mit jeder Seite unsympathischer und auch die Königsthing-Sache auf den Eiseninseln hat mich nicht wirklich umgehauen. Was natürlich auch daran liegen kann, dass meine Lieblings-Charaktere nicht zur Sprache kamen. Denn die Geschichte, die hier erzählt wird ist natürlich essentiell für das Verständnis der weiteren Bücher.
Ich hoffe Teil 8 "Die dunkle Königin" reißt das hier wieder raus. Also Augen zu und durch. Es kommen sicher auch wieder bessere Zeiten.

Reihenfolge:
07. Zeit der Krähen
08. Die dunkle Königin
09. Der Sohn des Greifen
10. Ein Tanz mit Drachen

Fazit: UNGEBEUGT - UNGEBROCHEN - UNGEZÄHMT!
Der bisher schwächste Teil der Reihe. Ich hatte immer wieder das Gefühl, es zieht sich ein bisschen. Ich ziehe daher einen Punkt ab und hoffe auf einen besseren 8.Teil.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen