Samstag, 13. September 2014

Jule Brand: Besser ein Mann als gar kein Ärger


Die drei Studentinnen Christine die schüchterne Jungfrau, Franziska die Praktische und Mathilda die Sexbombe teilen sich eine WG. Und während die eine für das erste Mal die Liebe ihres Lebens sucht und die zweite dafür sorgt das sich das Chaos in Grenzen hält, schleppt Mathilda einen Mann nach dem anderen ab. Und nicht nur um Männer müssen sich die drei Sorgen machen, sondern sie geraten unter anderem auch in einen Fall von Menschenhandel hinein.

Jule Brand - besser bekannt als Besteseller-Autorin Kerstin Gier hat diese 3 Kurzromane in einem Band zu ihrer Anfangszeit veröffentlicht. Den Charm und Esprit ihrer späteren Werke bemerkt man auch schon in den Geschichten um die drei Freundinnen. Und trotzdem wirkt dieses Werk doch etwas anders als z.B. die Mütter-Mafia Reihe. Nicht ganz so flott und auch weniger Mitreißend.
Und vielleicht ist das in den 90ern entstandene Werk auch schon etwas angestaubt für unsereins.
Es hat mich jedenfalls nicht ganz überzeugt, denn auch die Hauptprotagonistinnen konnten mich nicht überzeugen.

Fazit: Leider kann dieses Buch bei weitem nicht an andere Werke der Autorin heranreichen. Kein Buch das man gelesen haben muss.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen