Freitag, 30. Januar 2015

Lucy Clarke: Die Landkarte der Liebe


Ein Rucksack voller Klamotten und ein kleines blaues Reisetagebuch ist alles was Katie von ihrer Schwster bleibt. Mia stürzte in Bali aus unerklärlichen Grünen von einer Klippe. Um mit dem Verlust klar zu kommen und das Geheimnis um Mias Tod zu lüften begibt sich Katie, deren zweiter Vorname alles andere als "Spontan" heißt, mit dem Tagebuch auf die Reise, Mias Spuren zu folgen...

Angenehme Protagonisten und ein flüssiger, mitreißender und angenehmer Schreibstil zeichnen dieses Buch aus.
Die immer wieder eingestreuten Tagebucheinträge Mias machen die Reise auch für den Leser greifbarer.
Das Geheimnis um Mias Tod bleibt bis zum Schluss undurchsichtig und die Suche nach der Wahrheit somit schön spannend. Es ist wunderschön mitzuerleben, wie Katie aus ihrem Loch kriecht, die Schuhe schnürt und während der Reise über sich selbst hinauswächst. Im Laufe des Buches rückt Katies Selbstfindung immer mehr in den Mittelpunkt, sodass man das Buch am Ende mit einem guten Gefühl zuklappen kann.

Fazit: Super! Für dieses spannende Roadmovie gibts ganz klar eine absolute Leseempfehlung und Favoritenstatus von mir!

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen