Samstag, 21. März 2015

Kai Meyer: Arkadien brennt (Arkadien 02)


Während Alessandro versucht den Carnevare-Clan unter Kontrolle zu bekommen, den er nach Tanos und Cesares Tod nun führt, reist Rosa zurück nach New York. Sie will ihre Mutter treffen und herausfinden, was es mit ihrem Vater und TABULA auf sich hat.
Ihre Nachforschungen, die sich auch um ihre Vergangenheit und Nathaniel drehen bringen sie in große Gefahr, denn die New Yorker Carnevares sind gar nicht gut auf die Alcantaras zu sprechen...

Jahre nachdem ich "Arkadien erwacht" gelesen habe, nahm ich nun endlich den zweiten Band in Angriff. Ich weiß noch, dass mich das erste Buch über Rosa, Alessandro und Arkadien nicht so sehr begeistert hat wie erhofft.
Das hat dieses Buch jedoch erst mal wieder Wett gemacht mit seiner konstant hohen Spannung und dem Gefühl, dass die Protagonisten, allen voran Rosa, endlich aus ihren Kinderschuhen herauswachsen und sich der Gefahr und der Vergangenheit stellen, anstatt davon zu laufen. Denn es war Rosa, die mich im ersten Teil eher nervte als begeisterte. Und das Blatt hat die Gute hier einfach mal um 180° gewendet.
Außerdem kommt etwas Licht ins Dunkel, die Geheimnisse und Machenschaften ihrer Vorfahren und Vorgängerinnen als Capo des Alcantara-Clans sind für die 18jährige und den Leser kein Buch mit sieben Siegeln mehr.
Kai Meyers Schreibstil ist gewohnt flüssig und direkt ohne viel Schnörkelei. Und dennoch kann man sich die beeindruckende Kulisse Siziliens sehr gut vorstellen und auch der Palazzo Alcantara erwacht im Kopfkino recht schnell zum Leben.

Fazit: Endlich kann ich den Hype um die Reihe zu deren Erscheinungsdatum verstehen! Ich kann kaum abwarten, Band 3 zu lesen. Absolute Leseempfehlung von mir!

Reihenfolge:
01. Arkadien erwacht
02. Arkadien brennt
03. Arkadien fällt

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen