Mittwoch, 2. September 2015

Christina Lauren: Beautiful Bastard (Beautiful 01)


Chloe Mills hat täglich mit einem mürrischen, schlecht gelaunten Chef zu tun, der ihr im Büro allerhand abverlangt. Die talentierte Wirtschaftsstudentin weiß was und wohin sie will, und das ist auf keinen Fall eine Affäre mit Mr. Ryan beginnen.
Bennett Ryan ist der jüngste Spross der Eigentümer der Ryan Media Group und ein egoistischer, arroganter Bastard der sein Leben eigentlich bestens im Griff hat. Bis er auf seine Praktikantin Chloe Mills trifft. Eines Tages verliert er seine Selbstbeherrschung und Chloe und Bennett verstricken sich in ein stürmisches Netz aus obsessivem Verlangen...

Das Autorenduo Christina Hobbs und Lauren Billings, die sich hinter "Christina Lauren" verbergen lassen ihre Leser schon nach kürzester Zeit am Beginn der Affäre zwischen Chloe und Bennett Teil haben. Flüssig und kurzweilig abwechselnd aus der Sicht beider Hauptprotagonisten erzählt hat man das Buch sehr schnell durchgelesen. Und wie am Klappentext versprochen, halten die Beiden mit der Erotik nicht gerade hinter dem Berg.
Die ehrgeizige Chloe war mir sofort sympathisch, und auch mit Bennett konnte ich mich schnell anfreunden. So schlimm wie seine Praktikantin ihn anfangs hingestellt hatte, war der Chef dann doch nicht ;)
Die Geschichte und den Erzählstil der beiden Romanautorinnen fand ich an sich sehr gut. Mich hat allerdings die Tatsache gestört, dass sich die beiden Darsteller absolut nicht zurückhalten konnten. Es war quasi kein Ort vor den Beiden sicher. Das wirkte dann doch etwas unpassend. Dafür gibts von mir einen Punkt Abzug. Den zweiten Teil der "Beautiful"-Reihe werde ich aber trotzdem bald auch noch lesen.

Fazit: Ein im Großen und Ganzen gelungenes erotisches Buch für zwischendurch. Etwas zu viel was manchmal leider doch. Für Freunde dieses Genres kann ich es aber definitiv empfehlen.

Reihenfolge:
01. Beautiful Bastard
02. Beautiful Stranger

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen