Sonntag, 24. April 2016

Katie MacAlister: Vampir im Schottenrock (Dark Ones 04)


Die Halbelfe Samantha Cosse wurde aus dem Orden der Wahrsager hinausgeworfen und gründet ihre eigene Detektei, da sie ein besonderes Talent dafür besitzt, verlorene Dinge aufzuspüren. Einer ihrer ersten Klienten ist der gut aussehende Schotte Paen Scott, der sie damit beauftragt, ein geheimnisvolles Artefakt zu finden. Dass Paen ein Vampir ist, versetzt Samantha in helle Aufregung. Sie ist nämlich fest davon überzeugt, dass sie füreinander bestimmt sind und sie allein dem charmanten Schotten seine Seele zurückgeben kann. Doch Paen glaubt nicht an die Liebe und will erst recht nicht seine Auserwählte finden.

Der vierte Teil der Dark-Ones-Reihe hat mich bisher am meisten begeistert. Paen ist ein mürrischer und grüblerischer Typ, der aber auf keinen Fall von seinen Seelenqualen erlöst werden will, denn völlig abhängig von einer Geliebten zu sein, kommt für ihn nicht in Frage. Samantha hingegen hätte so gar nichts dagegen, die Geschäftsbeziehung zu dem äußerst attraktiven Dunklen zu vertiefen, denn Sex ohne Gefühle ist für sie ein absolutes no-go.
Ein Wiedersehen gibt’s auch hier wieder mit der jungen Wächterin Noelle, was mich sehr gefreut hat, denn ich mag es wenn bekannte Gesichter aus den Vorgängerbänden immer wieder ihre Gastauftritte haben.

Katie MacAlisters Schreibstil ist wieder schön flüssig und locker-leicht zu lesen. Und dank der diesmal für mich perfekten Hauptdarsteller und der konstant anziehenden Spannung war auch dieses Dark-Ones-Buch ganz flott gelesen.

Fazit: Absolute Leseempfehlung von mir! Für mich das bisher beste Buch der Reihe!

Reihenfolge:

04. Vampir im Schottenrock

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen