Mittwoch, 13. April 2016

Kerstin Gier: Das zweite Buch der Träume (Silber 02)


Nicht nur, dass Liv an der Aufrichtigkeit ihres Freundes Henrys zweifelt, auch die Klatsch-Queen der Frognal-Academy scheint es auf sie abgesehen zu haben. Secrecy postet auf ihrem Tittle-Tattle-Blog regelmäßig intime Details aus Livs Leben, die sie kaum einem erzählt hat. Zudem beginnt ihre kleine Schwester Mia auch noch zu schlafwandeln, was sie in gefährliche Situationen manövriert und zu guter Letzt treibt auch noch eine seltsame düstere Gestalt ihr Unwesen in den Traum-Korridoren…

Der zweite Teil der Traum-Bücher beginnt nicht lange nach Band eins und wirft den Leser sofort wieder hinein in diese großartige, spannende und mystische Welt der Traumtüren. Liv kämpft mit den Problemen der ersten Liebe und kann die Sache mit Arthur, Anabel und dem Dämon doch nicht so leicht abhaken wie gehofft.
Kerstin Gier besticht auch hier wieder mit ihrem unverwechselbar lockeren und flüssigen Schreibstil. Das zweite Buch der Träume ist von Anfang bis Ende mächtig spannend und mitreißend, sodass ich diesen Band beinah in einem Stück durchgelesen habe.
Die Blumenranken auf dem Cover finden sich auch hier wieder zwischen den Seiten wieder, was das nicht nur lesetechnisch sondern auch optisch wieder zu einem Highlight in meinem Lesejahr macht.

Fazit: Großartige Fortsetzung! Absolute Leseempfehlung auch für Band zwei!

Reihenfolge:
02.  Das zweite Buch der Träume
03.  Das dritte Buch der Träume

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen