Sonntag, 24. April 2016

Laura Sommer: Plötzlich Braut!


Florence wird in Kürze dreißig und hat Torschlusspanik vom feinsten. Der spontane Besuch einer Bar zieht eine noch spontanere Hochzeit nach sich: Floh will Noah heiraten, den sie in besagter Bar kennengelernt hat, und dem gerade die Braut mit seinem besten Freund durchgebrannt ist. Und wäre ja schade, das ganze Fest abzusagen, nur weil die Vorgängerin es sich gerade anders überlegt hat… Florence und Noah ziehen das durch, doch die Freunde und vor allem die jeweiligen Eltern müssen erst noch überzeugt werden, und das am besten bevor sie die Feier ruinieren…

Was habe ich gelacht bei dem Buch! Laura Sommer erzählt diese spontane Liebesgeschichte aus Sicht der unverhofften Braut, die die Story dann auch  noch so lustig rüberbringt, dass ich sehr oft einfach laut loslachen musste! Aber nach Himmelhoch Jauchzend kommt natürlich mal zu Tode betrübt, wobei auch diese Emotionen von der Autorin super dargestellt wurden, zum Glück ohne kitschig zu werden.
Das Hochzeits-Thema beschäftigt mich ja auch gerade, und ich kann mir unschwer die Reaktionen meiner Eltern ausmalen, wäre ich mit so einem Plan durch die Tür geplatzt.
Florence – Floh – ist eine bodenständige und bescheidene junge Frau, die gern etwas mehr Selbstbewusstsein benötigen würde, geschweige denn einen Freund, der sie mal in den Arm nimmt und sie trösten kann. Noah hingegen ist der verwöhnte Sohn reicher Eltern und hat mit Floh endlich mal eine Frau an seiner Seite, die nicht des Geldes wegen hinter ihm her ist. Die beiden geben einfach ein super Paar ab! Ihrer beiden Eltern sind auch noch zum Schreien komisch in ihren Bemühungen, diese unmögliche Hochzeit zu verhindern.
Laura Sommers Schreibstil und Erzählweise ist erfrischend, irre witzig und einfach super flüssig und flott zu lesen. Langweilig wurde es auch zu keiner Zeit, denn durchschnaufen war bei den beiden Hauptprotagonisten einfach nicht.

Fazit: Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen! Absolute Empfehlung nicht nur für angehende Bräute! 

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen