Mittwoch, 27. April 2016

Trish McCallan: Geschmiedet im Feuer (Red Hot SEALs 01)


Beth Brown glaubt nicht an Vorahnungen, doch ihren letzten schockierenden Traum kann sie nicht ignorieren: bei einer Flugzeugentführung wird ein Passagier erschossen. Beth ist weder dem attraktiven Passagier, noch den Entführen zuvor begegnet, aber als sich auf ihrem Arbeitsweg die eine Szene nach der anderen aus ihrem Traum erkennt, beginnt sie auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen … und trifft auf den attraktiven Mann aus ihrem Traum – Zane Winters – ein etwas außergewöhnliches Mitglied des SEAL-Team 7…

Zane hat Visionen und in seiner Familie bewiesene Fälle von Seelengefährten im Sinne einer Auserwählten. Doch zum Glück sind das die einzigen übersinnlichen Elemente in diesem Buch. Der Rest ist vollbepackt mit Action und einer gesunden Prise Erotik.
Beth und Zane sind sympathische junge Menschen, und die weibliche Hauptdarstellerin zum Glück etwas widerstandfähig, was die Annäherungsversuche Zanes betrifft, so kann sich die Liebesgeschichte in humanem Tempo entwickeln. Spannungstechnisch musste diese Komponente hier nichts pushen, denn „Geschmiedet im Feuer“ hält von Anfang bis Ende ein atemberaubend hohes Tempo und eine Spannung, die dem in nichts nachsteht.
Trish McCallans Schreibstil ist zudem schon flüssig und einfach zu lesen. Den ersten Teil der Red-Hot-SEALs-Reihe hat man also ganz flott durchgelesen. Am liebsten hätte ich gleich den Folgeband hinterhergeschoben, in dem man dann die Geschichte von Zanes Kumpel Cosky erfahren darf.

Fazit: Großartiger Lesegenuss über neue heiße SEALs ;) Absolute Leseempfehlung von mir!

Reihenfolge:
01.  Geschmiedet im Feuer
02.  Geschmiedet in Asche

03.  Vrsl. Juli 2016

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen