Donnerstag, 19. Mai 2016

Maggie Stiefvater: Wer die Lilie träumt (Raven Boys 02)


Mit jedem Tag, den Blue mit Gansey verbringt, fällt es ihr schwerer, sich nicht in ihn zu verlieben – obwohl sie weiß, dass ein Kuss von ihr der Grund für seinen nahen Tod sein könnte. Sie ist fasziniert von seiner leidenschaftlichen Suche nach dem verschwundenen König Glendower, und in der knisternden Hitze des Sommers kommen Blue, Gansey und die Raven Boys diesem Ziel immer näher. Vor allem Ronans Fähigkeit, Gegenstände aus seinen Träumen in die reale Welt zu bringen, lässt die Lösung greifbar werden. Doch das Spiel mit der Traumwelt ist gefährlich und Blue und ihre Freunde sind nicht die Einzigen, die sich ihre Wünsche herbeiträumen wollen …

Maggie Stiefvater versteht es einfach mitreißende, gefühlvolle und detailverliebte Jugendbücher zu schreiben ohne zu viele Worte dafür verwenden zu müssen. So ist der zweite Teil der Raven-Boys-Reihe um Blue, Gansey, Noah, Adam und Ronan für mich ein wahrer Pageturner, den ich in kürzester Zeit verschlungen habe.
Blue und Adam entfernen sich voneinander, während sich Blue und Gansey ganz langsam immer näher kommen. Dabei wollte Blue sich auf keinen Fall in den gutaussehenden und reichen Jungen verlieben – und damit für seinen sicheren Tod sorgen. Doch hier liegt auch ein großer Fokus auf Ronan, sein Geheimnis um die Krähe und die schlaflosen Nächte wird endlich gelüftet. Und außerdem erwarten den Leser so einige überraschende Wendungen in diesem Buch, denn bei der Suche nach Glendower ist nichts einfach und die Spannung steigt ins unermessliche.

Fazit: Gelungene Fortsetzung der Raven-Boys-Reihe, die man am liebsten in einem Rutsch durchlesen möchte. Absolute Leseempfehlung von mir!

Reihenfolge:

1. Wen der Rabe ruft
2. Wer die Lilie träumt
3. Was die Spiegel wissen
4. Noch nicht erschienen…

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen