Donnerstag, 19. Mai 2016

Saskia Berwein: Herzenskälte (Leitner & Grohmann 02)


Frisch verheiratet und bereits tot: Als perfekte Braut ausgestellt wird die Leiche einer jungen Frau im Schaufenster eines Hochzeitsplaners gefunden. Ihr Herz wurde entfernt und dient dem Täter scheinbar als Trophäe. Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vermuten zuerst ein Verbrechen aus Leidenschaft. Doch dann taucht ein weiterer Toter auf, grausam verstümmelt – und das Herz aus der Brust gerissen ...

Ein Blick über die Schulter des Mörders lässt den Leser gleich zu Anfang an dessen grausamen und blutigen Methoden teilhaben. Dieses Szene verspricht einen spannenden und nervenaufreibenden Fall, den die bereits liebgewonnen Protagonisten Jennifer Leitner und Oliver Grohmann hier auf dem Tisch haben. Meine Erwartungen wurden beim zweiten Fall des ungleichen Duos absolut nicht enttäuscht.
Saskia Berweins Schreibstil ist von Anfang an flüssig und hält ein angenehmes Tempo, sodass ich mich zu keiner Zeit abgehängt fühlte. 
Es kommt auch etwas Licht ins Dunkel der Privatleben von Jennifer und Oliver, wobei hier der Fokus mehr auf letzteren liegt, der in „Herzenskälte“ unerwartet Besuch von seiner jugendlichen Tochter erhält.

Fazit: Gelungene Fortsetzung der Reihe um die Kommissarin und den Staatsanwalt. Dieser Teil hat mir sogar noch besser als der Vorgänger gefallen. Absolute Leseempfehlung von mir!


Fazit:

Reihenfolge:
01. Todeszeichen
 - Hoher Einsatz
02. Herzenskälte
03. Seelenweh

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen